Die letzten drei Wochen daheim…

Die letzten drei Wochen waren für uns auf der einen Seite sehr stressig, da wir noch sehr viele Dinge zu erledigen hatten, auf der anderen Seite aber auch sehr schön, da wir noch mal viel Zeit mit unseren Liebsten verbracht haben.

IMG_9473Am 04. September hatte ich meinen letzten Arbeitstag und musste mich somit „das erste mal“ verabschieden. Vollbepackt mit Blumen und vielen tollen Geschenken ging ich vorerst das letzte mal in den Feierabend. Auch wenn ich offiziell noch bis 30. September angestellt bin, war es ein unglaublich komisches Gefühl zu wissen, nach meinen Urlaubstagen nicht mehr jeden Morgen zur Arbeit zufahren. In meiner ersten „Urlaubswoche“ haben wir sehr viel Organisatorisches erledigt, daher war sie alles andere als erholsam. Montags sind wir relativ früh nach Frankfurt gefahren, um die letzten Sachen in einem Outdoorladen zu besorgen. Georg hatte immer noch keinen Rucksack und wir wollten auch noch nach einem Moskitonetz und anderen Kleinigkeiten schauen. Zudem mussten wir uns endlich um Kreditkarten kümmern und es gab noch viele andere Dinge zu erledigen, wie z.B. Reiseapotheke zulegen, Drogerieartikel kaufen, die letzten Impfungen durchführen, Arzttermine wahrnehmen, alle Reiseunterlagen sammeln, Auto verkaufen (JA, ich habe mich von meinem gelben Flitzer trennen müssen 😦 ) etc.

Neben dem ganzen Stress gab es auch sehr viel schöne Momente in den letzten Wochen,DSC_0050 denn wir haben noch mal viel Zeit mit unseren Freunden und Verwandten verbracht. Becky hat mich an einem Tag mit einem Fotoshooting überrascht. Ohne zu wissen wo es hinging, hat sie mich abgeholt und wir sind in Richtung Hafen gefahren. Dort angekommen hat sie mir dann verraten was wir machen und es sind super tolle Erinnerungsfotos entstanden 🙂DSC_0044

    DSC_0032DSC_0052 DSC_0035

Viel Zeit haben wir auch mit unseren Familien verbracht. Meine Verwandten aus IMG_9362Stuttgart kamen zu Besuch und auch ich bin noch einmal nach Stuttgart zu meiner Patentante und meinem Onkel gefahren. Georgs Cousine kam mit Mann und Kind über’s Wochenende nach Mannheim und Georg und ich haben seinen Cousin und dessen Familie in Köln besucht. Wir wollten unbedingt noch einmal den kleinen süßen Bo knuddeln und knutschen, bevor wir ihn einganzes Jahr nicht sehen. Schlimm genug, dass wir die Geburt seiner kleinen Schwester und unserem Patenkind verpassen 😦
Zuhause durfte natürlich auch eine kleine Abschiedsfeier mit Freunden nicht fehlen. Irgendwie wurden daraus aber mehrere 😀 An einem Abend habe ich mit ein paar Freunden bei mir Zuhause gegrillt. Für meine Mädels habe ich an einem anderen Abend VEGAN gekocht 😀 Oder besser: Ich habe es versucht…. 😉 Und gestern habe ich noch mal alle die Lust hatten ins Estragon bestellt.

Heute Abend gehen wir gemeinsam das letzte mal mit unseren Familien essen, bevor Morgen unser Abenteuer Weltreise beginnt 🙂

Ein Gedanke zu “Die letzten drei Wochen daheim…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s